Skip navigation

Maxedia-PRO_in-flightcaseBei einem letzten Job konnte ich mit einer Maxedia arbeiten, die bereits die neueste Version der Software drauf hatte, die Version 4.

Martin brüstet sich ja damit, dass sie die Engine komplett neu geschrieben haben. Und sie haben sich dazu auch genug Zeit genommen – über ein Jahr ist es her, dass es eine neue Version der Software gegeben hat. Ein Rewrite der Engine – also des Zentralen Elementes der Software – ist kein triviales Unterfangen. Es scheint ihnen aber  – teilweise – gelungen zu sein.

Kernstück dieses Umstieges ist die Abkehr vom WMV/AVI Datenformat und der grundsätzlichen Verwendung von H.264 als Codec. Dieser Codec ist ein sehr moderner Codec und im Gegensatz zum im WMV-Format verwendeten Propriätären VC1-Codec offengelegt und standardisiert. Dieser Umstieg zusammen mit der Möglichkeit, Quicktime-Movies verwenden zu können sit bereits ein grosser Schritt nach vorne. Allerdings nicht zu vergessen, dass der H.264 Codec ziemlich massive CPU-Power braucht. Dafür wird man mit einer wahnsinnig guten Qualität des Videocontents verwöhnt, da der H.264 wirklich ein universeller Codec ist- bei allen Datenraten ok. 

Auch endlich  drin: Pixelgenaue Darstellung der Videos – sprich – ein Video wird nicht mehr IMMER Skaliert, wie das bisher der Fall war, sondern  es ist möglich, pixelgenaue Inhalte zu fahren. Sehr begrüssenswert, da dies die absolut  unbrauchbarste Eigenschaft der Maxedia war.

Aber: H.264 ist zum komprimieren kein einfacher Codec – es gibt verschiedenste Einstellung, die man hierbei machen kann, welche nicht nur bei der Datenrate enden, es gibt Profile und Levels. Es ist zu hoffen, das Martin bald die notwenidgen Beschreibungen veröffentlicht, um die besten Ergebnisse zu erzielen – und wenn sie schon dabei sind, gibts vielleicht auch mal bald ein akkurates Usermanual, damit man weniger raten und mehr arbeiten kann.

Meine Versuche, einen Alphakanal in einem Bild zu verwenden, hat leider wieder nur zu einem unbefriedigenden Bild/Darstellung geführt. Die Einstellung von  „use mask“  führt zu einem sehr verpixelten Bild. Keine Ahnung was da noch falsch ist. Dies ist ESSENTIELL für einen Mediaserver in meinen Augen.

Leider wurden wesentliche Verbesserungen am Interface (noch) nicht umgesetzt. Warum ich bei einer Bedienoberfläche eines Mediaserver die Auflösungsgenauigkeit eines Reglers einstellen muss, in acht Schritten noch dazu, soll jemand verstehen, genausowenig kann ich einen Wert direkt eingeben – und DMX-Werte sind halt in den meistens fällen sehr undurchsichtig. Das wären kleine Änderungen, die schnell sehr hilfreich wären und es ist zu hoffen dass diese Veränderungen bald den Einzug in die Updates finden.

Advertisements

4 Comments

  1. Hi,

    Thank you for posting such nice comments about our latest developments.

    There are a few remarks I want to make on your post however.

    1. We focused indeed on scaling our video engine to a Full-HD capable system. We solved problems dealing with graphics memory and pixel accurate playback. I’m glad you noticed it. On the latest revision E hardware the cpu has become so powerfull that you can play up to 8 H.264 encoded full HD files without problems. Encoding is always a difficult task for a user. We should certainly look into transcoding inside the server system. But on the other hand, there are many good encoders on the marker for mp4 or H.264 mov. (after effects, elecard converter studio proHD, procoder 3 to name a few). Selecting a bitrate and a profile with default settings already gives you a good start.

    We are currently in the final phase of releasing version 4 and also the MPEG2 playback will have a major improvement in build 100. So mpeg2 lovers will also feel home.

    I did not know about what beta build you used, but there is also much time spent in synchronizing video en fixing small bugs in the synchronization algorithm. Between engines, video loops run in sync and within the same cue, the video is also synchronized.
    Wether you use HD or SD contents, it works very nice.

    Build 100 will have now 4 toplayers enabled too. you can patch these toplayers onto you desk and use them as a standard layer based media server.

    And what you say about our programmer and the 16 bit values is true. We always based our programmer interface on the same codebase en gui structure as we use it on the Maxxyz desk. It seems now that this is not working handy all the time while programming specific tasks on a media server. We noticed that too and are aware the some user interface updates might help you in programming more easily. Thank you for bringing that on.

    About the alpha channels you are using, it works perfectly on our systems. Maybe you should send me some pictures you used and I can see what went wrong.

    Regards,
    Frederik Anrys

  2. Hey Frederik
    Thanks for your comments. We were using i think a release Canditate or something, around beginning of April, can’t remember. The issue with the missing Alpha channels has actually been acknowledged recently in the Forum through Marc Colemont, and actually even throug a comment from you..
    I am glad to heare about the toplayers… they will definetly come in handy once in a while.

  3. Thanks to google translate I could read it 🙂

  4. ok i see 🙂 btw: The blog moved to http://mediaserver.loop66.eu


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: